Botanischer Garten

Ort der internationalen Artenvielfalt

Im Botanischen Garten in Bochum finden nicht nur Studierende Entspannung. Angrenzend an die Ruhr-Universität Bochum und nahe des Lottentals und des Kemnader Sees befindet sich eine erholsame Oase voller exotischer Gewächse. Auf über 13 Hektar Fläche breitet sich der harmonisch in die Umgebung eingebettete Garten aus, der zu einem der zehn renommiertesten Gärten in Deutschland zählt.

Akkordeon Layout Standard

Der Botanische Garten dient seit 1968 den Forschungen und Studien der Ruhr-Universität Bochum, besonders im Bereich der Evolution von Blütenpflanzen aus Nadelbäumen. Seit 1971 ist der Garten auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Zu den besonderen Highlights zählen das Tropenhaus, die Geobotanische Abteilung und der in Zusammenarbeit mit der Tongji-Universität Shanghai angelegte Chinesische Garten. Das 713 Quadratmeter große Tropenhaus beheimatet verschiedenste Bäume der tropischen Regenwälder sowie Sumpf- und Wasserpflanzen. Das Kontrastbild zeigt das Wüstenhaus, in dem subtropische Pflanzen aus den Regionen Südamerika, Südafrika und Madagaskar wachsen. Das dritte und letzte Schaugewächshaus ist das Savannenhaus, dessen Foyer auch für exklusive Treffen verfügbar ist. Alle drei Gewächshäuser sind über eine zentrale Eingangshalle erreichbar, die Fläche der Gewächshäuser beträgt insgesamt mehr als 3.500 Quadratmeter. Im Südteil des Botanischen Gartens befindet sich die Geobotanische Abteilung, die das Ziel verfolgt Vegetationsbilder und Biotope aus Europa, Asien und Amerika nachzubilden. Der Zugang zum Botanischen Garten ist kostenlos.

 

Kontakt & Öffnungszeiten

Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
T 0234 3223098

bota(at)rub.de
www.boga.ruhr-uni-bochum.de

Öffnungszeiten:
Sommerhalbjahr 1. April bis  31. Oktober, 9 bis 18 Uhr
Winterhalbjahr 1. November bis 31. März, 9 bis 16 Uhr

Mitbringsel Skyline-Tasse je 8,95 Euro

Erhältlich in der Bochum Touristinfo

News

  • Ersteller:

    Dateiname: