Einzelansicht

10 Highlights auf der Bochumer Weihnacht

Endlich wieder Weihnachtsmarkt – endlich wieder Crêpes, Dinnede und Glühwein gemeinsam mit Freunden in weihnachtlicher Atmosphäre genießen. Doch die Bochumer Weihnacht bietet noch vieles mehr als die üblichen Highlights, auf die man sich das ganze Jahr schon freut. (Wer behauptet, dass ein Crêpe im Sommer genauso schmeckt wie im November/Dezemer … nun ja, dem kann ich leider kein bisschen zustimmen!) Deswegen stelle ich euch zehn Must-dos auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt vor, die es teilweise (oder zumindest in der Kombi) nur in Bochum gibt!

1. Weihnachtspass besorgen

Für 9 Euro gibt es immer zu Beginn des Weihnachtsmarktes den Weihnachtspass zu kaufen. Mit diesem Pass spart ihr an verschiedenen Ständen auf dem Weihnachtsmarkt, erhaltet ein HappyHourTicket der BOGESTRA sowie Vergünstigungen in der Bochum Touristinfo auf bestimmte Artikel. Da der Weihnachtspass nicht nur bei Glühwein sondern auch bei süßen und herzhaften Speisen sowie Geschenkartikeln Rabatte enthält, lohnt sich der Weihnachtspass für jeden! (Hier gibt es eine Auflistung der Angebote an den Ständen)

2. „Fliegender Weihnachtsmann“

 

Alle Jahre wieder verzaubert der „Fliegende Weihnachtsmann“ mit seiner Show auf dem Dr.-Ruer-Platz die Besucherinnen und Besucher des Bochumer Weihnachtsmarktes – und das täglich um 17 und 19 Uhr. Wusstet ihr, dass der Weihnachtsmann auf einer 125 Meter langen Strecke schwebt und das bei einer Höhe von 33 Metern? Jetzt schon ;-)

3. Mittelalterlicher Markt

Wann immer ich mit Bekannten aus anderen Städten über den Weihnachtsmarkt spreche, schwärmen alle begeistert von dem Mittelalterlichen Markt. Dieser befindet sich rund um die Pauluskirche und begleitet euch auf eine Zeitreise viele Jahrhunderte zurück zu Gauklern, Vagabunden, Handwerkern, Händlern und Tavernenwirten. Neben einer Wahrsagerin, die dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei ist, gibt es heißen Met und ein ausgesuchtes Programm. Nun denn, eilet voran und entdecket eine längst vergangene Zeit in Bochum.

4. Selfie an den Elchen

Ein richtiges Highlight (im wahrsten Sinne des Wortes) in Bochum sind die zehn Elche, die die Innenstadt mit ihrem Leuchten bereichern. Auf dem Boulevard steht die Elchherde neben dem Märchenwald und ist allzeit bereit für Fotos. Schon seit Jahren ziehen die Leuchtskulpturen Besucherinnen und Besucher an, um dort ein Erinnerungsfoto zu knipsen. Ich muss sagen, die Beleuchtung schafft auch auf dem Bild eine schöne Atmosphäre. Wenn ihr ebenfalls ein Foto mit den Elchen macht und es bei Social Media postet, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #bochumerweihnacht nutzt – so finden wir dann auch eure Schnappschüsse.

5. Weihnachtsgeschenke kaufen

Support your local – vor ein paar Jahren haben sich viele darauf besonnen, ihre Einkäufe beim Händler vor Ort zu tätigen, doch man hat das Gefühl, der Onlinehandel hat wieder die Oberhand gewonnen. Doch so ein Bummel über den Weihnachtsmarkt (und somit gleichzeitig auch durch die Innenstadt) kann einen richtig inspirieren. Denn bei den Händlern vor Ort kann man die Produkte bestaunen, gerät ins Gespräch und entdeckt für die Liebsten tolle Geschenke, mit denen man zu Weihnachten eine Freude macht. Bei Gourmet Rubi zum Beispiel gibt es verzierte Keramikreiben, die den Hobbykoch in meiner Familie bestimmt begeistern werden, denn dadurch entfalten Ingwer und Knoblauch richtig schön ihre Aromen. Doch auch die anderen Stände bieten aufmerksame Präsente für eine kleine Freude unter dem Weihnachtsbaum.

6. Flohmarkthütte

Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr die Flohmarkthütte auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt. Dort können Privatpersonen hochwertige Gebrauchtwaren, zum Beispiel Spielzeug und Weihnachtsdeko, verkaufen, um so auch zur Weihnachtszeit den Nachhaltigkeitsgedanken aufrecht zu erhalten. Da die Hütte tageweise gebucht werden kann, lohnt es sich bei jedem Besuch, bei der Flohmarkthütte vorbeizuschauen, da es stets ein neues Angebot gibt. Und wer weiß, vielleicht findet sich genau dort das perfekte Geschenk für einen eurer Liebsten?

7. „Haus der guten Tat“ und Wunschzettel

Weihnachten ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Nächstenliebe – das zeigt sich vor allem auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt, denn im „Haus der guten Tat“ werden festliche Artikel für einen guten Zweck angeboten. Und auch in der Bochumer Touristinfo kann man Wünsche erfüllen: Dort liegen Wunschzettel mit konkreten Wünschen von Kindern der Bochumer Kinderheime Overdyck und St. Vinzenz sowie denen des Kindergartens „Linden“ in Gambia/Westafrika aus. Wenn ihr möchtet, könnt ihr einen Wunschzettel eurer Wahl aussuchen und das Geschenk besorgen. Das muss dann bis zum 15. Dezember an der Touristinfo abgegeben werden, damit die Geschenke auch rechtzeitig zu Weihnachten bei den Kindern sind.

8. Eisstockschießen

Zusammen auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinken – das gehört einfach jedes Jahr dazu. Aber wir haben uns dieses Mal dazu entschlossen, einen Timeslot auf der Eisstockbahn zu buchen und dort gemeinsam etwas Spaß zu haben. Denn statt daheim auf der Couch die Fußballspiele zu schauen, versuchen wir unser Glück lieber beim Eisstockschießen. Und es ist gar nicht so einfach, den eigenen Stock nah an die Daube zu bringen, ohne auch dem Gegner dabei zu helfen :D (Alle Regeln dazu findet ihr hier, einen eigenen Timeslot könnt ihr hier buchen).

9. Glühwein-Karussell

Wer mit Kindern unterwegs ist, weiß, dass der Weihnachtsmarkt einige Kinderfahrgeschäfte bietet. Doch was ist mit uns Erwachsenen? Für uns gibt es das Glühwein-Karussell :D Lecker Glühwein (oder Kakao mit Amaretto) genießen und eine Runde drehen – ganz ohne Schwindel, versprochen!

10. Baumstriezel

Baumstriezel als Must-do? Die gibt es doch auf jedem Weihnachtsmarkt? Ja, das stimmt vielleicht, aber es gibt nicht überall die Baumstriezel von Trdlnk. Gebacken über der offenen Glut und gewendet in Vanillezucker und Mandeln macht es – meiner Meinung nach – zum besten Baumstriezel, und in Kombi mit Nutella war das einfach ein Highlight! Ihr glaubt mir nicht? Dann probiert am besten selbst!

verfasst von Santina

  • Ersteller:

    Dateiname: