News

Ein Abend mit Serhij Zhadan

Benefizveranstaltung der Universitätsallianz Ruhr

Am 4. Dezember ist der berühmte ukrainische Schriftsteller und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Serhij Zhadan mit seiner Band „Zhadan i sobaki“ zu Gast in der Bochumer Rotunde. Der Abend mit Serhij Zhadan ist eine Benefizveranstaltung der Universitätsallianz Ruhr. Der Erlös für die Eintrittsgelder wird an die im Krieg beschädigten ukrainischen Bildungseinrichtungen gespendet. Auch im Rahmen der Veranstaltung sind Spenden sehr willkommen.

Um 18 Uhr findet die Lesung  mit Serhij Zhadan statt, bei dem Ausschnitte aus seinen aktuellen Prosawerken und Gedichten in deutscher Sprache von Frank Goosen gelesen werden. Moderieret wird das literarische Gespräch von Prof. Christoph Garstka. Um 20 Uhr beginnt nach einer kleinen Pause das Konzert der Band „Zhadan i sobaki“.

Veranstaltungsort
Rotunde Bochum, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum

Eintritt
10 Euro; 7 Euro Ermäßigt

Karten im Vorverkauf zu erwerben unter: https://www.rotunde-bochum.de/events

Über Serhij Zhadan
Serhij Zhadan, geboren am 23. August 1974 in Starobilsk im Gebiet Luhansk der (damaligen Sowjetrepublik) Ukraine, ist Schriftsteller, Übersetzer und Musiker. Er zählt zu den wichtigsten, innovativsten und bekanntesten Stimmen der ukrainischen Gegenwartsliteratur. Sein vielgestaltiges literarisches Werk setzt sich aus Romanen, Gedichten, Erzählungen, Reportagen und Essays zusammen und widmet sich insbesondere der Zeit nach dem Zerfall der Sowjetunion sowie dem seit 2014 in der Ukraine herrschenden Krieg. Schauplätze seiner Texte sind in erster Linie die Stadt Charkiw und die Ostukraine, für die er sich auch sozial und kulturell engagiert und angesichts des aktuellen Kriegs humanitäre Hilfe leistet. Obwohl in einer überwiegend russischsprachigen Gegend aufgewachsen, schreibt Zhadan auf Ukrainisch.Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und haben internationale  Preise erhalten.

Über Frank Goosen
Frank Goosen ist erfolgreicher Autor und Kabarettist und mit Leib und Seele Bochumer. Dort wurde er 1966 geboren, dort hat er Germanistik, Geschichte und Politik studiert, dort findet er den Stoff für seine Bühnenprogramme und Bücher. Von1992 bis 2000 war er gemeinsam mit Jochen Malmsheimer unter dem Namen „Tresenlesen“ auf den Kleinkunstbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. 2001 erschien sein Debütroman „Liegen lernen“, der ebenso wie seine Bücher „So viel Zeit“, Sommerfest“ und „Radio Heimat“ verfilmt wurden. Von 2010 bis 2017 war er Mitglied im Aufsichtsrat des VfL Bochum, dem er immer noch als Fan verbunden ist. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen immer noch in Bochum.

Über Prof. Christoph Garstka
Prof. Christoph Garstka studierte Slavistik, Germanistik und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Heidelberg, Berlin und St. Petersburg. Seit 2016 ist er Professor für Russische Kultur am Seminar für Slavistik/Lotman-Institut der Ruhr-Universität Bochum.

Zhadan i sobaki ist eine 2000 gegründete ukrainische Band, deren Leadsänger Serhioj Zhadan ist. Die Musik der Band Zhadan i Sobaky, auf Deutsch „Zhadan und die Hunde“, ist eine Mischung aus Ska, Social Rock und Tanzrhythmen. Die sozial engagierte Band greift aktuelle Themen auf und ignoriert politische Autoritäten.

Seit Beginn des Einmarsches der russischen Armee in die Ukraine gaben die Bandmitglieder Wohltätigkeitskonzerte für die Einwohnerinnen und Einwohner von Charkiw, die sich in U-Bahn-Stationen vor dem Beschuss versteckten, spielten in Krankenhäusern und leisteten Freiwilligenarbeit.

  • Ersteller:

    Dateiname: