Fördermöglichkeiten im Rahmen der Stadterneuerung in der Bochumer Innenstadt

Wir machen 50/50 Gemeinsam die Bochumer Innenstadt fördern

Über den City-Fonds können Projekte und Aktionen in einem ausgewählten Bereich des Stadterneuerungsgebiets Bochumer Innenstadt gefördert werden. Der City-Fonds ist ein Instrument, mit dem die Ziele der Stadterneuerung erreicht werden sollen. Diese müssen den Handels- und Gastronomiestandort sowie die Multifunktionalität der Innenstadt stärken und die Kooperation der Gewerbetreibenden fördern. Die Zuwendung soll im Regelfall einen Betrag von 20.000 Euro pro Projekt nicht überschreiten.

Die Förderung stammt zu 50 % aus öffentlichen Mitteln vom Bund, vom Land NRW und von der Stadt Bochum. Sie wird im Rahmen der Stadterneuerung Innenstadt zur Unterstützung des privaten Engagements bereitgestellt. Die verbleibenden 50 % müssen aus privatem Kapital aufgebracht werden.

Nähere Infos zum Stadterneuerungsprozess unter www.mission-bochum2030.de

Wer kann eine Förderung beantragen?

Die Zielgruppe des City-Fonds sind Akteur*innen der lokalen Wirtschaft, Eigentümer*innen, Immobilien- und Standortgemeinschaften, Vereine, Initiativen und engagierte Privatpersonen.

Wann und wie kann ich eine Idee einreichen?

Sie können uns jederzeit ansprechen, wenn Sie eine Idee haben. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Idee auszugestalten, den Antrag für Ihr Projekt zu stellen und dieses umzusetzen.

Über die Bewilligung der Anträge entscheidet ein Beirat. Dieser setzt sich aus Vertreter*innen innenstadtrelevanter Akteure zusammensetzt und tagt mindestens zweimal jährlich.

Wichtig ist nur: Projektanträge müssen vor Projektbeginn eingereicht werden!

  • Ersteller:

    Dateiname: