News

(Wieder) sichtbar

Kunstmuseum Bochum öffnet ab 7. Mai

Nach langer geplanter Umbaupause und anschließend ungeplanter „Corona-Pause“ öffnet das Kunstmuseum Bochum am Donnerstag, den 7. Mai, wieder seine Pforten für die Öffentlichkeit. Gerade in dieser schwierigen Zeit sollen die Bochumer und alle anderen Besucher einen Grund zur Freude haben und „Ihren“ städtischen Kunstbesitz, die Eigene Sammlung, unter dem Ausstellungstitel „sichtbar“ endlich sehen können – und das vorerst bei freiem Eintritt. Allerdings ist der Museumsgenuss mit Auflagen verbunden: Da die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter oberste Priorität hat, werden selbstverständlich alle erforderlichen Hygienemaßnahmen umgesetzt. Die Einhaltung des Mindestabstands und das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske für alle Personen im Gebäude sind Pflicht, ebenso wie die Kontrolle der Besucheranzahl. Hygienische Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten stehen bereit. Das Museumsteam bittet um Verständnis, dass zunächst leider keine Kurse, Führungen, Workshops und Veranstaltungen begleitend zur Ausstellung angeboten werden können.


Das Museum hätte am 5. April die Eröffnung der Dauerausstellung des städtischen Kunstbesitzes in der eigens dafür hergerichteten historischen Villa Marckhoff-Rosenstein mit einem Museumsfest gefeiert. Zur Zeit planen wir, dieses Fest im Spätsommer nachzuholen. Auf der Webseite www.kunstmuseumbochum.de, sowie bei Facebook und Instagram informiert das Museum über die aktuelle Lage.

  • Ersteller:

    Dateiname: