News

Wasser marsch! am Kuhhirten

18 Bochumer Brunnen sprudeln wieder

Der Frühling ist da, die Sonne scheint. Blumen blühen und erste Lockerungen der Corona-Regeln locken nach draußen. Zu dem Stück „Normalität“ gehört natürlich auch, die vielen Brunnen im Stadtgebiet wieder sprudeln zu lassen.
 
Oberbürgermeister Thomas Eiskirch hat am Freitag, 8. Mai, die diesjährige „Brunnensaison“ eröffnet. Als erste Wasser-Installation im Stadtgebiet nahm er den seit Jahren trockenen Wasserlauf am Platz am Kuhhirten in Betrieb. 17 weitere Brunnen werden in den kommenden Tagen im ganzen Stadtgebiet folgen, zusätzlich ist für den August geplant, das Wasser im Dahliengarten des Stadtparks erstmals seit 15 Jahren wieder fließen zu lassen. „Ich freue mich, dass die Brunnen in Bochum wieder laufen“, so Oberbürgermeister Thomas Eiskirch.
 
In den zurückliegenden Monaten waren viele Brunnen, die zum Teil schon seit geraumer Zeit wegen technischer Mängel außer Betrieb waren, aufwändig repariert worden. Der Rat hatte eine Million Euro für ein Instandsetzungsprogramm bewilligt. Künftig kümmern sich zwei Mitarbeiter des Technischen Betriebs ausschließlich um die Wartung der Brunnen im Bochumer Stadtgebiet.
 
Ursprünglich hatten die Brunnen schon Ende März wieder laufen sollen – vor dem Hintergrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen hatte sich die Stadt aber dagegen entschieden, um zu verhindern, dass es rund um die Brunnen zu Menschen-Ansammlungen kommt. Nach den ersten Regel-Lockerungen und bei verinnerlichten Abstands- und Hygieneregeln gehen die Brunnen nun in Betrieb.
 
Der aus dem Jahr 2009 stammende Wasserlauf unterhalb des Kuhhirten-Denkmals führt circa 250 Liter Wasser in der Minute und wird von drei Pumpen betrieben. Diese sind frisch erneuert beziehungsweise ausgetauscht worden, außerdem wurde in der Winterpause die Software aktualisiert und die Sensorelektronik neu justiert.
 
Insgesamt gibt es 25 Brunnen in Bochum. Zwei davon sind aus baulichen Gründen mittelfristig nicht in Betrieb zu nehmen. Dies sind der Scheibenbrunnen am BVZ und die Hochfontäne im Gondelteich im Stadtpark. An vier weiteren werden Reparaturen vorgenommen, die nach aktuellem Stand eine Inbetriebnahme 2021 ermöglichen werden. Dies sind der Brunnen der Schönheit und des Glücks im Rathaus-Innenhof, der Krupp-Brunnen vor dem Technischen Rathaus und der Brunnen am August-Bebel-Platz.
 
Nach dem Wasserlauf am Kuhhirten werden in der kommenden Woche nun peu à peu die folgenden Brunnen wieder zum Sprudeln gebracht: der Kugelbrunnen, der Jobsiade-Brunnen, die Brunnen am Konrad-Adenauer-Platz, am Rosengarten und am Alten Teich im Stadtpark, die Brunnenanlagen Beamtenplatz und Bürgerplatz, der Lokomotiven-Brunnen in Dahlhausen, der Froschbrunnen und der Zwillingsbrunnen im Stadtgarten Wattenscheid, der Bismarckbrunnen, die Gräfte im Schlosspark Weitmar, der Pferdebrunnen, der Bachlauf Werne, der Brunnen am neuen Gymnasium, der Hustadt-Brunnen und der Saarlandbrunnen.

 

  • Ersteller:

    Dateiname: