News

OB Thomas Eiskirch pflanzt Birnenbaum

Aktion „Pflanz einen Baum - ein Engagement, das Früchte trägt!“

Auf eine erneut erfreulich positive Resonanz ist die Aktion „Pflanz einen Baum – ein Engagement, das Früchte trägt!“ gestoßen. Die Stadt Bochum hat in Kooperation mit BP Europe SE 500 Obstbäume verschenkt – davon 350 Bäume von der Stadt Bochum und 150 Bäume von BP. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Bäume vergeben.

Den ersten Baum – einen Birnenbaum – pflanzten Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Wolfgang Langhoff, Vorstandsvorsitzender BP Europa SE, am Mittwoch, 11. November, im Garten von Anna Lauria. Sie war die erste Bürgerin, die sich in diesem Jahr um einen Baum beworben hatte. Besonders freuen sich über den neuen Baum auch Anna Laurins Hühner und Hähne. Der Birnbaum hat seinen Standplatz im Hühnergehege gefunden und soll in der Zukunft als Schattenspender dienen. Insgesamt 340 Bochumerinnen und Bochumer - es konnten pro Grundstück bis zu zwei Bäume bestellt werden - haben Bäume bekommen.

Wer einen Baum aus der Baumverschenk-Aktion erhalten wollte, musste sich beim Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum mittels eines vorbereiteten Bewerbungsbogen bewerben. Teilnahmeberechtigt waren alle Einwohnerinnen und Einwohner, die auf ihren Privatgrundstücken einen Baum pflanzen und dauerhaft pflegen und erhalten wollen. Das Grundstück bzw. die Grundstücke müssen im Bochumer Stadtgebiet liegen und genügend Platz für die Anpflanzung von Obstbäumen haben.

Die Aktion „Pflanz einen Baum – ein Engagement, das Früchte trägt!“ ist ein Teil der Kernaktivität „Stadtbaumkonzept“ und soll zur Kompetenz „Großstadt mit Lebensgefühl“ beitragen. Sie ist eine von fünf Kompetenzen der Bochum-Strategie. Die Bochum Strategie ist Vision und Leitfaden, die zu einer positiven sozialen, wirtschaftlichen, demografischen und ökologischen Entwicklung der Stadt wesentlich beitragen soll.

 

  • Ersteller:

    Dateiname: