News

Ein wenig Zeit

"Momo" kommt in die ehemalige Lutherkirche in Langendreer

Die Theatergruppe „BoLaWe“ (BochumLangendreerWest) führt Michael Endes „Momo“ in der ehemaligen Lutherkirche in Langendreer auf. Das Stück handelt von grauen Herren, die den Menschen die Zeit rauben, Arbeitern, die ihre Zeit nur noch effektiv nutzen wollen  - und natürlich von Momo, einem Mädchen, das den Menschen zuhört und Ruhe ausstrahlt in einer Welt, die immer hektischer und liebloser wird. Bis die grauen Herren es eines Tages fast schaffen, die ganze Welt mit dem tödlichen Rauch ihrer Zigarren zu vergiften.
Das Schauspiel ist Zweierlei: Eine Erinnerung an ein Kinderbuch, das viele gelesen oder als Film gesehen haben. Aber auch ein Fingerzeig auf Probleme der heutigen Zeit. Die drei Aufführungen vereinen Ernst mit Fantasie und sind für jedes Alter geeignet. Die Theatergruppe „BoLaWe“ wird das Stück am 18., 19. und 20. April in der ehemaligen Lutherkirche in Bochum-Langendreer aufführen. In den Mauern gibt es regelmäßig Aktionen, Veranstaltungen – und eben auch Theateraufführungen. Das Stück „Momo“ ist nach der Komödie „Geplagte Geister“ das zweite Stück der vor eineinhalb Jahren gegründeten Laien-Theatergruppe.

Vorstellungszeiten:
Samstag, 18. April, 18 Uhr
Sonntag, 19. April, 15 Uhr
Montag, 20. April, 18:30 Uhr

Zuschauer sollten etwa eine halbe Stunde vorher da sein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind nach eigenem Ermessen gewünscht. Die Zuschauer sollten auf jeden Fall eines mitbringen: Ein wenig Zeit

LutherLAB
Alte Bahnhofstraße 166
44892 Bochum
Google Maps

 

 

 

 

 

  • Ersteller:

    Dateiname: