News

Eine Fahrt durch die Geschichte von Starlight Express

Archivkino zeigt "Broadway in Bochum: Hinter den Kulissen von Starlight Express" und schaut zurück auf die Anfangsjahre des Musicals.

Im Herbst heißt es im Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte, Wittener Straße 47, wieder „Film ab“: Das Archivkino zeigt im Multifunktionsraum am Donnerstag, 30. September, um 19 Uhr den Film „Broadway in Bochum: Hinter den Kulissen von Starlight Express“. Der Eintritt ist frei. Die erforderlichen Anmeldungen unter Angabe persönlicher Kontaktdaten können per E-Mail an stadtarchiv@bochum.de sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 95 10 erfolgen. Nicht abgeholte Karten verfallen zehn Minuten vor Filmbeginn. Es gilt die „3G-Regel“. Besucherinnen und Besucher können den BP-Parkplatz (P4) in der Akademiestraße kostenfrei nutzen. Dazu müssen sie an der Parkschranke angeben, dass sie zum Stadtarchiv möchten. Den Auftakt macht am Donnerstag, 30. September, 19 Uhr, die 44-minütige WDR-Produktion: „Broadway in Bochum: Hinter den Kulissen von Starlight Express“. Das Musical des Komponisten Andrew Lloyd Webber wurde 1984 in London uraufgeführt und 1988 erstmals in Bochum in einem eigens dafür gebauten Theater gezeigt. 2017 erwirtschaftete „Starlight Express" in Bochum nach eigenen Angaben über 26 Millionen Euro Umsatz. Bis zum Start der überarbeiteten Show am 12. Juni 2018 haben mehr als 16,5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer das Musical in dem 1.650 Personen fassenden Theater in Bochum gesehen.

  • Ersteller:

    Dateiname: