News

"Herz hoch Drei" würdigt anpackende Bochumer

Vorschläge können eingereicht werden

Viele Menschen in Bochum helfen ihren Mitmenschen, auch und gerade in Zeiten von sozialer Kontaktsperre und Infektionsrisiko. Sie vermitteln Zuversicht, erhalten Würde und retten Leben. Diesen Mut will die GLS Treuhand mit der Aktion „Herz hoch Drei“ anerkennen und ruft die Bochumer auf, besonders engagiert und mutig anpackende Mitmenschen aus dem Stadtgebiet vorzuschlagen – schnell und einfach per Video-Botschaft. Die zu würdigende Person wird mit 500 Euro ausgezeichnet.

„Wir fassen uns ein Herz und helfen – umgangssprachlich geht das leicht von den Lippen. Aber in Pandemie-Zeiten erfordert das Helfen von Mensch zu Mensch echten Mut“, sagt Hermann Falk, Initiator und Vorstand der gemeinnützigen GLS Treuhand. In Bochum und ganz Deutschland tun dies Menschen täglich von Angesicht zu Angesicht, Hand in Hand – haupt- oder ehrenamtlich in Krankhäusern, Altenheimen, Obdachloseninitiativen oder Jugendeinrichtungen und überall dort, wo unsere Gesellschaft nicht im „Shutdown-Modus“ sein darf. Sie sichern würdiges Überleben und sozialen Zusammenhalt, oft jenseits der Öffentlichkeit.

„Wir wollen schnell, ohne Prüfung einer individuellen Notlage unterstützen“, so Hermann Falk, „genauso unkompliziert und zupackend handeln ja auch die Beschenkten.“

Die Bochumer Kabarettistin Esther Münch alias „Walli – Waltraut Ehlert“ ist als Schirmherrin mit dabei, „weil Geld im Fluss bleiben muss und ich mich in Bochum - als gebürtige Bochumerin - nicht nur als Einwohnerin empfinde, sondern als Bürgerin. Dazu gehört Engagement.“ Und Schirmherr Michael Wurst, Sänger und Stadionsprecher beim VFL Bochum, ruft zum ehrenamtlichen Helfen auf: „Meiner Familie und mir geht es wirklich gut, auch in der Corona-Zeit. Der liebe Gott hat uns reichlich beschenkt, und daher ist es meiner Meinung nach eine Pflicht, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten um die Menschen zu kümmern, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat. Man muss nicht in die Ferne schweifen, vor unserer Haustür gibt es genug Möglichkeiten, um zu helfen.“

Und so funktioniert das Förderprogramm Herz hoch Drei:

  • Insgesamt drei Schenkpaten aus dem Umfeld beschreiben die besondere Leistung des zu Beschenkenden in einer kurzen Videobotschaft und reichen diese online auf www.gls-treuhand.de/herzhochdrei ein.
  • Die Videos werden nach Prüfung und Einverständnis des Beschenkten veröffentlicht. Öffentliche Würdigung und die Anerkennungsprämie von 500 Euro gehen Hand in Hand.

Die GLS Treuhand trägt die ersten zehn Auszeichnungen im Wert von insgesamt 5.000 Euro. Die weiteren Förderungen sollen durch Spenden aus der Bochumer Bevölkerung ermöglicht werden. Der Aktionsstart ist der 1. Mai.

Weitere Informationen: www.gls-treuhand.de/herzhochdrei

Herz hoch Drei-Spendenkonto: GLS Treuhand e.V.

IBAN: DE04 4306 0967 0013 0227 05

  • Ersteller:

    Dateiname: