News

„Aus der Rolle fallen“

Schauspieler Mourad Baaiz startet Ensemble-Podcast

Im neuen Podcast „Aus der Rolle fallen“ des Schauspielhaus Bochum trifft Schauspieler Mourad Baaiz seine Ensemble-Kolleg*innen zum Vier-Augen-Gespräch. Was bedeutet ihnen ihr Beruf? Wo kommen sie her, wo wollen sie hin, und was prägt sie? Persönliche Einblicke darin, was es bedeutet, Schauspieler*in zu sein und zu leben – jetzt, hier, am Schauspielhaus Bochum, in dieser Welt.

In der ersten Folge spricht Mourad Baaiz mit Mercy Dorcas Otieno. Die Schauspielerin, die seit der Spielzeit 2018/19 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum ist, wurde 1987 in Nairobi (Kenia) geboren und studierte Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien. In Bochum spielte sie u. a. Gertrud in „Hamlet“, in der Doppelinszenierung „Plattform/Unterwerfung“ sowie die Institutsleiterin in „Die unglaubliche Geschichte des kleinen Roboterjungen“. Ihre neusten Produktionen sind „Peer Gynt“ und „Baroque“.

Der Podcast wird kontinuierlich fortgesetzt. Zu den Gesprächspartner*innen der nächsten Folgen gehören Anna Drexler, Dominik Dos-Reis sowie Konstantin Bühler.

Initiator Mourad Baaiz wurde 1991 in Brüssel geboren und studierte Schauspiel an der Königlichen Akademie der Schönen Künste KASK in Gent (Belgien). Außerdem schloss er einen Master in Radio- und Fernsehjournalismus an der Freien Universität Brüssel ab. Er spielte in Produktionen von Nietjesfabriek und Ballet Dommage, am Theater Luxemburg, am Noord Nederlands Theater sowie am NTGent. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. Hier spielte er u. a. Aisha in „Plattform“, Oskar in „Geschichten aus dem Wiener Wald“, Fortinbras in „Hamlet“, in „After Work“ und Goneril in „King Lear“. Seine neuste Produktion ist „Baroque“.

„Aus der Rolle fallen“ ist ab sofort auf der Website des Schauspielhaus Bochum sowie bei Spotify, Apple, Google, Deezer, Audible und Amazon abrufbar.

  • Ersteller:

    Dateiname: