BoMa Stadtmagazin

Leise Töne bei Kerzenschein

Handgemachte Musik unter der Woche

Der Mittwoch ist in Bochum der kleine Samstag. Teilweise auch schon der Montag oder der Dienstag. Sobald das Wochenende Vergangenheit ist, geht es in Bochums Kneipen erst richtig los – mit Live-Musik.

Das Café Ferdinand verbindet Gaumenfreuden und  gemütliches Ambiente mit einem kulturellen Angebot von Kleinkunst bis Jazz. Die fest etablierte Jazzreihe besticht jeden ersten Mittwoch im Monat durch ihre Vielfältigkeit. Louis Armstrong hat hier ebenso seinen Platz wie Miles Davis oder Charlie Parker. Traditioneller Jazz lebt hier in friedlicher Koexistenz mit modernen und grenzüberschreitenden Stilrichtungen. 20 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt.

Café Ferdinand, Ferdinandstraße 44, 44789 Bochum
www.cafe-ferdinand.de


Seit 20 Jahren ist das Biercafe die Kleinkunstkneipe Nr. 1 in Bochum. Am Shakespeareplatz gegenüber vom Schauspielhaus gelegen, bereichert es das gastronomische und kulturelle Leben in Bochum.  Durch unzählige Veranstaltungen in den vergangenen Jahren wurde es zu einem kommunikativen Treffpunkt in Bochums Zentrum und eine willkommene Ergänzung zum benachbarten Bermuda3Eck. Im Herbst und Winter gibt es ein abwechslungsreiches Programm u. a. mit handgemachter Musik. Das Biercafe zählt zu den attraktivsten Kleinkunstveranstaltern Bochums. Am 4. Oktober geht es los. Jeden Mittwoch ab 20:15 Uhr bei freiem Eintritt. Künstler, die gerne einmal im Biercafe auftreten möchten, wenden sich direkt an das Thekenpersonal.

Biercafe, Hubertusstraße 4, 44789 Bochum
www.biercafe-bochum.de


Ab 13. November startet im Mandragora wieder die Veranstaltungsreihe „Acoustic Monday“. Das ist die intime Antwort auf den Gigantismus und die Anonymität von Großkonzerten. Wo etliche Szenebands und heutigen Showgrößen wie Herbert Grönemeyer und Kraftwerk ihre ersten musikalischen Gehversuche unternahmen, wird auch heute noch Live-Musik gespielt. Ohne großartige elektrische Verstärkung spielen lokale wie internationale Künstler aller möglichen Genres bei Kerzenschein, Bierchen, Apfelwein und Crêpes handgemachte Musik. Alle, die dem hektischen Alltag für einen Moment entfliehen wollen, finden hier den richtigen Ort. Jeden Montag ab 21 Uhr. Eintritt frei.

Mandragora, Konrad-Adenauer-Platz 1, 44787 Bochum
www.mandragora-bochum.de


Gleich nebenan befindet sich mit dem Flashbacks die „Retro Music Bar“ mitten im Bermuda3Eck. Wo am Wochenende bei Flipper, Kniffel, Jenga und Zauberwürfel die Gäste zu Musik aus den 80er/90ern in alten Zeiten schwelgen, findet dienstags die Live-Veranstaltungsreihe „Hut ab – Local Heroes“ statt. Bei freiem Eintritt präsentieren sich unterschiedliche Live-Acts auf der kleinen Club-Bühne.
Flashbacks, Konrad-Adenauer-Platz 1, 44787 Bochum, www.facebook.com/flashbacksbochum
Live-Konzerte  in Wohnzimmeratmosphäre finden in unregelmäßigen Abständen auch im Café Eden statt.

Café Eden, Herner Straße 13, 44787 Bochum
www.edenev.de


In der zweiten Novemberwoche findet die 2. Bochumer Kneipennacht mit viel Live-Musik statt.
www.bochumerkneipennacht.de


Text: Sven Berger
Fotos: Andreas Molatta




Dieser Artikel ist in der Oktober-Ausgabe der BOMA erschienen.



Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing