Rad fahren

Bochum-Ost

Die Radrunde durch den Bochumer Osten kombiniert auf ca. 40 km Altbekanntes mit bisher noch weniger stark frequentierten Wegen.

Die Radrunde durch den Bochumer Osten kombiniert möglicherweise Altbekanntes wie den Ruhrtalradweg, die Springorum- und die Lohtringentrasse mit den bisher noch weniger stark frequentierten Wegen des Parkway EmscherRuhr und der bisher hauptsächlich Eingeweihten oder Ortsansässigen bekannte Verbindung vom Ruhrtal direkt hinauf nach Weitmar Mark.

Als Startpunkt wurde der Ümminger See gewählt, die Runde wurde im Uhrzeigersinn erfasst. Mit dieser Lösung befindet sich der deutlichste Anstieg noch relativ zu Beginn der Tour bzw. nach einer längeren Einroll- und/oder Erholungsphase auf dem Ruhrtalradweg. Anstatt dem Ruhrtalradweg weiter in Richtung Hattingen zu folgen, fahren wir von der Koster Brücke zunächst auf wenig bzw. praktisch nicht befahrenen Straßen moderat ansteigend im Schatten bis zum Ende der Straße Am Bliestollen, wo ein Malakowturm und ein Nachbau der Kleinzeche Haunert an den Beginn der Industrialisierung erinnern. Hier folgt mit einer ehemaligen Pferdebahntrasse eine stellenweise steilere Passage im Wald. Der Oberfläche des Weges ist etwas in die Jahre gekommen, grundsätzlich aber mit Fahrrädern befahrbar und wird auch von Radpendlern zwischen Bochum und Hattingen genutzt. Nach dem letzten steilen Aufschwung (Rechtskurve) ist der höchste Punkt der Radrunde erreicht, es folgen hauptsächlich ebene ehemalige Bahntrassen und kurze Abschnitte durch Wohngebiete bis in den äußersten Bochumer Nordosten. Zurück zum Ümminger See führt die Strecke durch Feld und Flur, weitestgehend aber auf gut ausgebauten Geh- und Radwegen. Den kurzen Abschnitt des stärker befahrenen Werner Hellweges bewältigen wir auf einem komfortabel breiten Radfahrstreifen – hier konnte eine gesamte ehemalige Fahrspur für den Radverkehr umgewan-delt werden.

Route im GPX-Format herunterladen

Streckenlänge

40,8 km

Höhenmeter

ca. 400 Meter

Startpunkt

Ümminger See

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing