Rad fahren

Durch den Bochumer Westen

Die Radrunde durch den Bochumer Westen beginnt nah am Stadtzentrum an der Jahrhunderthalle im Westpark. Hier treffen sich wichtige innerstädtische Verbindungsstraßen mit für den Radverkehr bedeutsamen Routen bzw. Trassen.

Nach Norden hin fängt hier die Erzbahntrasse an, nach Süden hin führt das Parkband West. Künftig wird der Radschnellweg Ruhr (RS1) unterhalb des Westparkplateaus vorbeiführen. Damit wird die Jahrhunderthalle direkt an den Hauptbahnhof angebunden.

Von der Jahrhunderthalle aus fahren wir nach Norden hin über die Erzbahnschwinge und letztlich auf Gelsenkirchener Stadtgebiet bis zur Erzbahnbude, wo sich Erzbahntrasse und die ehemalige Bahntrasse Kray-Wanner-Bahn treffen. Hier verschwenken wir wieder deutlich nach Süden und erreichen die Halde Rheinelbe. Sobald der Anstieg überwunden ist, bietet sich ein Rundumblick auf den Bochumer Westen, Gelsenkirchen, Essen und das nördliche Ruhrgebiet. Die Bochumer Landmarken wie Exzenterhaus, Bominhaus, Bergbaumuseum, Zeche Holland und das Thyssen-Krupp-Werk sind genauso gut auszumachen wie das Essener Stadtzentrum, die Zeche Zollverein und die Halde Hoheward in Herten/Recklinghausen.
Direkt am Fuß der Halde wird der RS1 verlaufen – hier könnte also eine Abkürzung von bzw. zur Jahrhunderthalle gefahren werden.

Weiter nach Süden hin geht es auf dem R25 nach Dahlhausen, wo ein Abstecher zum Eisenbahnmuseum unternommen werden kann. Außerdem könnte hier der Ruhrtalradweg erreicht werden. Die Tour führt aber sofort wieder auf die nächste stillgelegte Bahntrasse. Die Springorumtrasse führt stetig aber moderat ansteigend bis zum Schloßpark Haus Weitmar, von wo aus wir auf dem Parkband West wieder zur Jahrhunderthalle zurückfahren.

Die gesamte Runde kann prinzipiell in beide Richtungen befahren werden. Wegen eines etwa 400 Meter langen deutlichen Anstiegs zwischen Dahlhausen und Sevinghausen lässt sich die Runde entgegen des Uhrzeigersinns aber entspannter fahren.

Route im GPX-Format herunterladen

Streckenlänge

33 km

Höhenmeter

ca. 320 Meter

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing