Die kulptur Two Open Rectangles Excentric Triangular Section, Variation VII von George Rickey

Auf dem Forumsplatz der Ruhr-Universität steht die kinetische Skulptur Two Open Rectangles Excentric Triangular Section, Variation VII aus dem Jahr 1977.

Es besteht aus zwei, jeweils mehr als drei Meter langen, rechteckigen Edelstahlteilen, die an einer Halterung befestigt, sich aber vom Wind bewegen lassen. Durch die Edelstahloberfläche wird außerdem das Sonnenlicht reflektiert. Diese Einwirkungsmöglichkeit der Natur ist typisch für das Werk Rickeys.

George Rickey wurde 1907 in South Bend, USA, geboren, wuchs aber in Schottland auf. Er studierte Geschichte in Oxford und Kunst in Paris, New York und Chicago. In seiner Zeit bei der Army war er als Ingenieur tätig, anschließend als Dozent. Seine Werke waren mehrmals bei der documenta zu sehen und sind weltweit ausgestellt. Rickey interessierte sich für Mobiles und gehört zu den wichtigsten Vertretern der kinetischen Kunst. Er gestaltete seine Werke oft so, dass sie von Wind, Wetter und Schwerkraft beeinflusst werden können. 2002 starb er in den USA.

Weitere Informationen zu Kunst im öffentlichen Raum gibt es unter anderem bei Welt der Form und Artibeau.

Detailinformationen

Adresse

Ruhr-Universität
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Anreise

320, 356, 372, 375, 376, 377, SB 67, U 35 – Haltestelle: Ruhr-Universität

Ausstattung/Service
Parkplätze Behindertenparkplatz

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing