Das Bronzerelief La Bataille entstand 1961 und zeigt Reiter und Pferde in einer Schlacht.

Typisch für Delahayes Werk sind die zerklüftete Oberfläche und die abstrakte Darstellung. Das Werk ist seit 1965 im Besitz des Kunstmuseums und wurde 1983 an der Außenmauer angebracht. Direkt an der Bushaltestelle des Museums kann das fast sieben Quadratmeter große Werk angesehen werden.

Der Franzose Jacques Charles Delahaye (1928-2010) wurde in Paris geboren und studierte dort an der École des Arts Appliqués und École des Beaux-Arts. Als Teil der Avantgarde gelangte er in den 50er- und 60er-Jahren zu großer Bekanntheit. Seine bildhauerischen und zeichnerischen Werke wurden weltweit gezeigt, unter anderem auf der documenta 2 (1959). Delahaye zog sich Mitte der Sechziger als aktiver Künstler zurück. 1975 übernahm er eine Professur an der École nationale supérieure des Beaux-Arts in Paris, die er bis 1993 innehatte.

Weitere Informationen zu Kunst im öffentlichen Raum gibt es unter anderem bei Welt der Form und Artibeau.

Lesen Sie mehr zum Kunstmuseum Bochum im digitalen Buch zur Stadt: www.zeitreise-bochum.de

Detailinformationen

Adresse

Kunstmuseum Bochum
Kortumstraße 147
44787 Bochum

Anreise

336, 353, 354, 394 – Haltestelle: Kunstmuseum

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing