100 % Bochum

Tipps von Uschi Kovalik

 

Ich bin 60 Jahre jung, hier in Bochum (Hamme) geboren und war und bin mein Leben lang eine Bochumerin. Meine Stadt ist eine Großstadt ohne mich zu „erschlagen“: Bochum und Umgebung sind schließlich sehr viel grüner als so mancher Fremde denkt.

Mit meinem Mann radele ich sehr gerne durch das Ruhrtal bis in die direkten Nachbarstädte Hattingen oder Essen. Beiderseits der Ruhr sind schöne Radwege, Bänke und Liegewiesen laden zum Verweilen ein. Es ist auch schön von dem Parkplatz Jahrhunderthalle soweit zu fahren wie man es schafft und möchte. All diese Gebiete lassen sich natürlich auch toll zu Fuß erleben - ob nun beim Joggen, Walken oder einem Spaziergang!

Sehr gut gelungen ist die Umgestaltung des Schlossparks in Bochum-Weitmar. Ein Spaziergang lässt sich auch mit einem Besuch des Museums dort im Glaskubus verbinden. Dort gibt es wechselnde Ausstellungen. Nicht weit entfernt ist das Naherholungsgebiet Weitmarer Holz. Dort spiele ich sehr gerne Minigolf auf der Anlage unterhalb von Borgböhmer.

Mein Herz gehört schon immer dem VfL 1848 Bochum. Ein Besuch dort im Stadion an der Castroperstrasse ist ein Highlight für mich. Auch zu empfehlen die Stadionführung mit Blicken hinter die Kulissen und selber mal durch den Spielertunnel laufen, der einem Bergbaustollen nachgebildet ist.

 

Damit bin ich bei einem weiteren Bochum-Event: unserem Bergbaumuseum. Sowohl unter Tage als auch der herrliche Blick vom grünen Förderturm über Bochum und weit hinaus lohnen sich. Danach ist der Besuch im mongolischen Buffet-Restaurant Oriental Garden an der Hernerstrasse empfehlenswert.

Wir kaufen seit Jahren die RuhrTopCard, die mir freien oder zumindest ermäßigten Eintritt zu vielen schönen Sachen ermöglicht. Dadurch bin ich auch Fan unseres Planetariums an der Castroperstrasse geworden und liebe vor Allem die Abende unter dem Sternenhimmel oder Galaxien mit verschiedenstem Musikangebot von Klassik bis Pop.
Vorher oder nachher mache ich meist einen großer Spaziergang durch den Bochumer Stadtpark mit seinem wunderschönen, alten Baumbestand, dem Rosen- und Dahliengarten, dem Ruderteich, Bänken zum Ruhen oder Quatschen und sogar Liegewiesen. Ein Aufstieg auf den Bismarkturm (kostenlos) lohnt sich: Hat man die vielen Treppen geschafft und steht dort ein wenig atemlos oben, belohnt ein super Blick über Bochum. Ich denke dann an Herbert Grönemeyers BOCHUM und die witzigen Anekdoten von Frank Goosen über unsere Stadt.

 

Ein MUSS seit dem Bestehen ist für mich der Besuch des Zeltfestival Ruhr (ZVR) an unserem Kemnader Stausee mit dem Besuch eines Konzertes und dem Flanieren auf dem Gelände oder auch einem leckeren Essen an den unendlich vielen, handverlesenen Ständen.

Einkaufen oder auch nur schauen kann man (meistens) stressfrei und ohne Parkplatzsorgen in unserem Ruhr Park Einkaufszentrum. Direkt dort ist auch eine für mich der schönsten Wellnessanlagen, die Meditherme.
Ansonsten trainiere ich gerne in meinem Fitness Studio City Fitness im Springorumpark. Es ist nicht zu groß und nicht zu „abgehoben“, schließlich muss ich ja fit und beweglich bleiben um alle Möglichkeiten in meinem Bochum auch zu schaffen. Auch Besucher sind dort zum Probetraining willkommen.

Herrliche Spaziergänge mit Anregungen für unseren Garten mache ich gerne im Botanischen Garten der RUB sowie in den zahlreichen, guten Gartencentern Bochums.

Anstrengend zwar, aber immer wieder ein Erlebnis ist die Teilnahme an der Extraschicht in jedem Sommer und nicht zuletzt auch unser Bochum Total.

BOCHUM ist und wird mir nie langweilig.

Machen Sie mit

Sie möchten auch persönliche Tipps für Ihr Bochum abgeben? Laden Sie sich hier das Teilnahmeformular herunter oder füllen Sie das Online-Formular aus.

Teilnahmeformular herunterladen

zur Online-Teilnahme

Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing