Baustellen-Blog

Endspurt nach Ansage

Leider war es nicht möglich, den Parcours des verschwenkten Fußgängerüberwegs schon in der 37. Kalenderwoche wieder an die gewohnte Stelle zurück zu verlegen. Die Arbeiten der Stadtwerke Bochum Netz GmbH  waren letztlich doch zeit- und arbeitsaufwändiger.  Allerdings sagt die Stadt jetzt das lang ersehnte Ende der Baustelle voraus. So geht es ganz planmäßig auf die Zielgerade: Vor dem Weihnachtsmarkt werden bis auf einzelne Schönheitsarbeiten alle Spuren der Tiefbauer beseitigt sein.

Jahrelang war das vorweihnachtliche Shoppingerlebnis begleitet vom  Zickzack-Kurs der Passanten, die bei Regenwetter versuchten, dem Tritt in die Pfützen auf dem alten und kaputten Pflaster zu entgehen. Folglich war der Blick bei schlechtem Wetter nicht so sehr in die festlich dekorierten Schaufenster, als vielmehr gen Erdboden gerichtet, um nasse Füße zu vermeiden. 

Nun findet erstmals seit langem das Weihnachtsgeschäft in diesem Teil der Kortumstraße auf einer nicht nur sauberen, sondern auch attraktiven Straßenoberfläche statt. Gefahrlos flanierend können die Passanten nun ihre Augen bei jedem Wetter in Richtung der Schaufenster wandern lassen. Schnell wird man sich an den Anblick der neuen Kortumstraße gewöhnt und die Baustelle vergessen haben. Freuen wir uns also in doppelter Hinsicht auf den Weihnachtsmarkt.

Bis dahin geschieht noch Folgendes:
Noch in der  43. Kalenderwoche sollen auf beiden Straßenseiten die Laufflächen vor den Schaufenstern  gepflastert werden. In den beiden darauffolgenden Wochen wird die in der Mitte liegende "Lauf- und Fahrzone" gepflastert.  Wichtig: Zum verkaufsoffenen Sonntag am 08. November wird auch die Baustelle in der Kreuzung des Südring wieder geschlossen und die Fahrbahn genauso wieder nutzbar sein wie der reguläre Fußgängerüberweg. In der 46. Kalenderwoche sollen dann noch die letzten Arbeiten in der Einmündung zum Südring abgewickelt werden.

Es besteht jetzt, Ende Oktober, eigentlich kein Zweifel mehr daran, dass es zu diesem planmäßigen Abschluss der Baustelle kommt. Ohne den Tag vor dem Abend loben zu wollen, kann man deshalb nur sagen, „Chapeau!“ all denjenigen, die unter schwierigen Rahmenbedingungen diesen Zeitplan eingehalten und die Arbeitsabläufe mit Verantwortung für die Anlieger gestaltet haben. Anerkennung aber auch für alle Anlieger, die mit „Augen zu und durch“ viele Behinderungen und auch Störungen der Geschäftsabläufe ertragen haben.
Ende gut, alles gut!

Aber wie heißt es so schön in Bochum: Nach der Baustelle ist vor der Baustelle – Fortsetzung folgt beim 8. Bauabschnitt der Kortumstraße in 2016!

Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing