Aktuelles

Literaturfestival im Kunstkiez Bärendorf

Bochum Marketing unterstützt das Projekt „Poesie trifft Alltag“

Verschiedene poetische Aktionen und Veranstaltungsformate werden zwischen dem 4. Mai und dem 4. Juni im Kunstkiez, der sich entlang der Hattinger Straße zwischen der Kohlenstraße und der Knoopstraße befindet, angeboten.

Ziel ist es, durch interaktive Aktionen Nachbarn sowie Interessierte aus Bärendorf zum Mitmachen zu animieren und gleichzeitig Menschen von außen auf die Attraktivität des Kunstkiezes aufmerksam zu machen.

Die Idee zu dem Projekt „Poesie trifft Alltag“ stammt von der Poetin Theresa Hahl. Gemeinsam mit Sebastian 23, Elmar Josten und der Gemeinschaft um den Kunstkiez Bärendorf hat sie das Veranstaltungskonzept erarbeitet. Finanziell unterstützt wird das Projekt von Bochum Marketing mit 3.000 Euro, da die Idee im Rahmen des Stadtteilwettbewerbes 2018 prämiert wurde.

Den Kick-Off am 4. Mai um 17 Uhr bildet eine gemeinsame Begehung der poetischen Spazierroute durch Bärendorf und der damit verbundenen Gedichte von Bochumer Künstlern. Treffpunkt ist die Haltestelle Kohlenstraße. Mit dabei sind die Poetry-Slammer Jule Eckert aus Berlin, Yannick Steinkellner aus Graz/Bochum und Theresa Hahl aus Bochum.

Beim Running Mic am 10. Mai von 14 bis 16 Uhr streifen die Poeten Florian Cieslik, Samuel Kramer und Theresa Hahl durch die Geschäfte in Bärendorf und geben Passanten einen Einblick in ihr Können. Sie wollen den Alltag der Bewohner z. B. mit lyrischen Hörtests oder Haltestellenwartegedichten bereichern.

Wer die Poesie lieber in den eigenen vier Wänden genießen möchte, kann sich über die Website Poeten nach Hause bestellen. Gemütlich von der Couch aus kann am 19. Mai von 15 bis 17 Uhr gemeinsam mit Familie oder Freunden den lyrischen Texten gelauscht werden. Vorbestellung unter t.hahl@web.de.

Am 28. Mai ab 19 Uhr sprechen Elmar Josten und Theresa Hahl im Rahmen eines Werkstattgesprächs im Atelier in der Hattinger Straße 222 über Konzeption, Organisation, Highlights und ziehen ein Fazit. Dazu gibt es Kostproben der Bärendorfer Dichterin.

Gleichzeitig möchte Theresa Hahl vor allem junge Menschen für Poesie begeistern. Gemeinsam mit Mona Harry wird sie am 29. Mai einen Workshop mit den Schülern der Sonnenschule durchführen. Denn nur „durch das aktive Schreiben“ kann aus ihrer Sicht der Zugang zu Poesie gelingen. Am Ende des Tages wünscht sie sich, dass die Schüler sagen: „Huch, das war ein Gedicht? Das war ja gar nicht so schlimm.“

Zum Abschluss treten am 4. Juni um 18 Uhr Sebastian 23, Sean Bü und Theresa Hahl zu grooviger Jazz-Musik in der ehemaligen Zwieback-Bäckerei „Bakery“, im Hinterhof Hattinger Straße 218, auf. Außerdem werden die jungen Poeten der Sonnenschule ihre eigenen erarbeiteten Gedichte aus dem Workshop vortragen.

Weitere Informationen unter www.kiezpoesie-baerendorf.de.

Stadtteilwettbewerb von Bochum Marketing
Das Projekt „Poesie trifft Alltag“ ist ein Sieger-Projekt des Stadtteilwettbewerbes 2018. Seit dem Jahr 2008 werden im Rahmen des Stadtteilwettbewerbes Vorhaben, die z. B. den Zusammenhalt fördern, Nachbarschaften stärken oder das Wohnumfeld verschönern, prämiert. Bewerben kann sich grundsätzlich jeder, der Ideen für seinen Stadtteil hat – alleine oder als Interessengemeinschaft. Der Stadtteilwettbewerb 2019 wird nach den Sommerferien ausgeschrieben.
 


Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing