Aktuelles

James-Bond-Ausstellung

In geheimer Mission – Der Spion, der aus Wattenscheid kam

Unter dem Titel „In geheimer Mission – Der Spion, der aus Wattenscheid kam“ präsentiert Bochum Marketing vom 1. Februar bis 31. März 2019 in der Bochumer City eine James-Bond-Ausstellung.

Eingefleischte Bond-Fans sind natürlich im Bilde, alle anderen denken dagegen an einen schlechten Scherz, wenn James Bond mit Wattenscheid in Verbindung gebracht wird. Denn gemäß der autorisierten Biografie von John Pearson, einst enger Mitarbeiter von Ian Fleming, dem Autor der James-Bond-Romane, ist Bond 1920 in Wattenscheid geboren.

In Zusammenarbeit mit Dr. Siegried Tesche, anerkannter Filmjournalist, Buchautor und Bond-Kenner, wurde für eine temporär leer stehende Ladenfläche in der Kortumstraße 49 eine Ausstellung rund um James Bond konzipiert. „Als Bond-Fan freue ich mich besonders, dass es uns gelungen ist, diese außergewöhnliche Ausstellung in unsere Stadt zu holen“, sagt Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH, „Die Original-Requisiten aus vielen Bond-Filmen lassen jedem Fan das Herz höher schlagen. Hervorzuheben sind hier vor allem die Fahrzeuge.“


Geschüttelt, nicht gerührt
Zu den Ausstellungsstücken, die Siegfried Tesche mitbringt, gehören der Sunbeam Alpine S II aus „Dr. No“, der Ein-Mann-Hubschrauber Little Nellie aus „Man lebt nur zweimal“, der weiße Lotus Esprit aus „Der Spion, der mich liebte“ und die schwarze Yahama XJ 650 Turbo aus „Sag niemals nie“ sowie der Düsenrucksack Jet Pack aus „Feuerball“. Neben den Bond-Mobilen sind auf 500 Quadratmetern Kostüme, Drehbücher und vieles mehr zu bestaunen.

Ergänzend zur Ausstellung bietet Bochum Marketing weitere Aktionen rund um das Thema James Bond an: In den Ausstellungsräumlichkeiten werden zwei Vorträge von Physiker und Bond-Kenner Prof. Dr. Metin Tolan vom Lehrstuhl Experimentelle Physik an der TU Dortmund angeboten: „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik“ am 22. Februar und „Mythen und Fakten aus Goldfinger. James Bond im Visier der Physik“ am 8. März. Weitere Aktionen sind in Planung.
   
Geöffnet ist die Ausstellung vom 1. Februar bis zum 31. März täglich, montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 5 Euro.


Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing