Aktuelles

Salonfestival "Musik zu Gast" in Bochum

Konzert ist, wo die Musik spielt! Egal ob im Wohnzimmer, Atelier oder in der Werkstatt - kleine Konzerte, ganz groß! Vom 4. bis 9. November 2014 findet erneut das Salonfestival an besonderen Orten mit besonderen Künstlern und den einigen, wenigen Zuschauern statt.

„Die beiden größten Konzerte werden vielleicht 200 Zuschauer haben. Das ist für uns schon viel - aber eigentlich sind das natürlich unheimlich kleine Konzerte. Und dann haben wir ja noch die richtig, richtig kleinen Konzerte - da kommen nur 40 bis 50 Gäste, weil bei den Gastgebern einfach nicht mehr Platz ist“, so die Festivalleiterin Katja Leistenschneider. Und das macht den Reiz dieser Konzerte aus. Denn die Künstler sind allesamt grandios und wann hat man schon mal die Gelegenheit, ihnen so nah zu sein?

Das Festival hat sich zur Aufgabe gemacht, Musiker zu fördern, ihnen Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen, aber auch Kontakt herzustellen zwischen Musikern und Musikliebhabern und den Musikbegeisterten einer Stadt. „Wir haben in Bochum in diesem Jahr so viele Gastgeber wie noch nie gefunden", freut sich die Festivalleiterin. Das ist wichtig, denn ohne Gastgeber, ihre Räume und ihre finanzielle Beteiligung, würde das Festival gar nicht funktionieren. Und das wäre schade, denn es gibt wieder viel zu entdecken!

Manche Musiker sind schon richtig große Nummern, so wie Gismo Graf mit seinem Trio. Er gehört zu den besten Gypsy Jazz Gitarristen der Welt, spielt Variationen von Django Reinhardts und tritt in einem Stiepeler Wohnzimmer auf, bei Gastgebern die die Django Reinhardts Platten im Keller haben und sich unbändig auf das Konzert freuen.

Das sind die ganz kleinen Konzerte, so wie bei der Familie in Wiemelhausen, die mit Klaro! eine der ganz großen Altsaxophonistinnen der Welt zu Gast hat oder - wieder in Wiemelhausen - ein Trio, das aus Mozart und Konsorten lupenreinen Tango macht.

Dann ist da Simon Oslender, 16-jähriger Hammond Orgelspieler, ein `Wunderkind`, seit 5 Jahren spielt er mit dem ebenso begabten 18-jährigen Schlagzeuger Jérôme Cardinaals zusammen. `Twogether´ heißt ihre Band und zur GLS Bank kommen sie mit einem der ganz großen (und auch schon lange erwachsenen) Saxophonisten, Peter Hermesdorf.

Aus England kommt eine Band, von der Gastgeber Björn Gralla sicher ist, dass wir von ihr noch viel hören werden. `The King´s Parad´, junger Motown aus den Londoner Clubs direkt in den Bochumer `Kugelpudel´.

Aber auch Bochumer Musiker sind im Programm - Kai Niggemann macht hochexperimentelle Musik unter dem Dach der Bochumer Werbeagentur Gregor&Strozik, Linda, Todd & the hairy two treten bei der VBW auf und einen der ganz seltenen Auftritte von Karsten Riedel & den Schneidboys gibt es bei Jan Kath.

Tim McMillan, Singer/Songwriter aus Australien, begeistert mit Gesang und Gitarre im Salon Lammert, die junge Minnie Marks (auch aus Australien) rockt mit ihrer Janis-Joplin-Stimme das nagelneue Café oben bei Baltz und die verrückten Münchner von Famous Naked Gipsy Circus spielen die Lagerhalle der Veranstaltungstechniker von SoundArt mit epischen 60´s Rock´n´Roll warm.

Verrückt wird es auch bei den Rechtsanwälten von Aulinger: Bukahara spielen da mit viel Spaß Musik zwischen Jazz-Gypsy und Balkan-Sound. Für die leisen Töne sind unter anderem das Flöten-Duo `Duo Noble´ im Schliekerhaus zuständig.

Preise: 24 Euro / 12 Euro (inklusive einer Kleinigkeit zu Essen)

Karten gibt es ab dem 1. Oktober 2014, 10 Uhr, unter www.salonfestival.de



Spielplan:

Di, 4. November 2014, 20 Uhr: Eröffnungskonzert (N.N.)
Gastgeber: Architekt Hans-Peter Anders, Wohnzimmer

Mi, 5. November 2014: spielfrei

Do, 6. November 2014, 19 Uhr: Simin Tander 4tet, Weltklasse-Musiker, hochemotional
Gastgeber: Kemnader Kreis zu Gast im Wassersaal

Do, 6. November 2014, 19.30 Uhr: Twogether feat. Peter Hermesdorf, funkiger Groove-Jazz
Gastgeber: GLS Bank (Ideenförderer des Festivals)
               
Do, 6. Novenber 2014, 20 Uhr: Famous Naked Gipsy Circus, grandioser dreckiger 60er Jahre Rock + Vorgruppe: Darcy  Lyricist mit Gitarre
Gastgeber: Soundart Veranstaltungs GmbH (Techniksponsor des Festivals)

Do, 6. November 2014, 20 Uhr: Paradeiser Production (Kai Niggemann)
Gastgeber: Gregor & Strozik Visual Identity
                              
Do, 6. November 2014, 20 Uhr: Gismo Graf Trio
Gastgeber: Rike & Kajo Kretschmer im Wohnzimmer

Fr, 7. November 2014, 19 Uhr: Tim McMillan, einzigartiger virtuoser australischer Musiker
Gastgeber: Salon Lammert

Fr, 7. November 2014, 19.30 Uhr: Minnie Marks, Dirty sweet Rock´n´Roll mit Janis-Joplin Stimme
Gastgeber: Modehaus Baltz im Boulevard-Café

Fr, 7. November 2014, 19.30 Uhr: Klaro, Weltklasse-Jazz mit Altsaxophon und grandiosem Drummer
Gastgeber: Nina & Jörg Heinemann im Wohnzimmer

Sa, 8. November 2014, 20 Uhr: The King´s Parade, Londoner Motown
Gastgeber: Björn Grallas Contrapromotion im Kugelpudel
                                           
Sa, 8. November 2014, 17 Uhr: Godemann Trio, verwirrend schöner Jazz, Poet unter den Jazzgitarristen
Gastgeber: Sparkasse Vorstandsetage (Städteförderer)

Sa, 8. November 2014, 20 Uhr: Heidi Marie Vestrheim, große norwegische Singer-Songwriterin
Gastgeber: Julia Gagg & Gereon Josephs im Riccio
                              
Sa, 8. November 2014, 20 Uhr: Karsten Riedel & die Schneidboys, von Purcell bis Reed & Riedel (die Schneidboys sind vier Cellisten der BoSys, der letzte gemeinsame Auftritt war von etwa acht Jahren)
Gastgeber: Jan Kath Design (Städteförderer)

Sa, 8. November 2014, 20 Uhr: N.N.
Gastgeber: Reklame Wilden
                              
So, 9. November 2014, 18 Uhr: Duo Noble, großartiges Flöten-Duo von klassisch bis zeitgenössisch
Gastgeber: Claudia Schlieker-Buckup im Schlieker Haus

So, 9. November 2014, 18 Uhr: Linda Todd & The Hairy Two, wunderbare Musiker aus Bochum (aus dem Umfeld des Schauspielhauses), Genre? Alles!
Gastgeber: VBW

So, 9. November 2014, 18.30 Uhr: Voices of Ashkenaz, unglaublich bewegendes Konzert mit Liedern, die die gemeinsamen Wurzeln von jiddischen und deutschen Liedern aufzeigen
Gastgeber: Freundeskreis der Synagoge Bochum zu Gast im Gebetsraum der Synagoge (Kristallnacht)

So, 9. November 2014, 18.30 Uhr: Bukahara, großer Spaß zwischen Gypsy-Jazz und Balkan Sound
Gastgeber: Aulinger Rechtsanwälte I Notare

So, 9. November 2014, 19.30 Uhr: Trio Neuklang, Mozart, Beethoven, Schubert - alles Tango!
Gastgeber: Familie Ulli Kolbe, Wohnzimmer


Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing