Von hier aus: Ab ins Grüne

Von hier aus Ab ins Grüne: 2.725 neue Hinweisschilder weisen den Weg

Durch die Corona-Pandemie spielen sich das Leben und die Freizeit vielfach draußen ab. Vor allem die Rad- und Wanderwege in Bochum schaffen neue Perspektiven und eröffnen ungeahnte Welten. So lässt sich Bochum immer wieder neu entdecken. Ob ehemalige Bahntrassen, Vier-Sterne-Qualitätsradweg oder Erlebnistouren – Bochums Radwegenetz ist unglaublich vielfältig. Im zurückliegenden Jahr konnte beispielsweise die Springorum-Trasse fertig gestellt werden.

Die alte Bahntrasse führt auf knapp zehn Kilometern abseits des Straßenverkehrs von der Innenstadt ins Ruhrtal. Entlang der Trasse liegt der Schlosspark Weitmar. Mit dem Kunstmuseum „Situation Kunst“ und dem „Museum unter Tage“ ist er nicht nur ein schöner Ort für eine Pause, sondern auch ein tolles Ausflugsziel. In Dahlhausen besteht ein Anschluss direkt zum RuhrtalRadweg, dem ersten Vier-Sterne-Qualitätsradweg in einem Ballungsraum. Eine der bekanntesten ehemaligen Bahntrassen im Ruhrgebiet ist die Erzbahntrasse. Besonders markant sind die Brücken der Trasse: Angefangen bei der Erzbahnschwinge im Westpark bis hin zur Grimberger Sichel über den Rhein-Herne-Kanal. Auf der ebenfalls etwa zehn Kilometer langen Strecke gibt es neben viel Grün ehemalige Industriestandorte, wie zum Beispiel die Zeche Hannover oder die Halde Pluto, zu sehen. Über die Erzbahntrasse lassen sich außerdem die Zubringer zur Haldenlandschaft Hoheward und nach Zollverein erreichen.

Akordeon

Noch ziemlich neu ist das Knotenpunktsystem des radrevier.ruhr. Nach niederländischem Vorbild wurden auf dem dichten Radwegenetz die großen Kreuzungen und Abzweige mit einer Nummer zwischen 1 und 99 versehen, die dann auf den Wegweisern in Richtung der nächsten Sehenswürdigkeiten und Orte angebracht sind. In Verbindung mit den zusätzlichen Infotafeln lässt sich einfach und unkompliziert nach Zahlen radeln.

Insgesamt ist Bochum durch seine Lage für Radfahrer ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren durch das Ruhrgebiet, denn Nachbarstädte wie Gelsenkirchen, Essen oder Dortmund sind alle schnell und bequem zu erreichen. Damit unterwegs wirklich niemand die Orientierung verliert, werden bis Mitte Juli 2020 insgesamt 2.725 neue Hinweisschilder für Bochums Radwegenetz aufgestellt.

Wer keine Lust auf Fahrradfahren hat oder lieber zu Fuß unterwegs ist, kommt mit zahlreichen Wandertouren in Bochum auch auf seine Kosten. Viele der ausgeschilderten Wanderwege führen durch Naturschutzgebiete mit alten Buchen und Eichen, kleineren Seen, Bachläufen oder immer wieder überraschenden Ausblicken. Tolle Ausblicke über das Ruhrtal und Einblicke in die Geschichte bietet zum Beispiel der Bergbauwanderweg. Der Wanderweg ist als Rundweg angelegt und wird durch eine Beschilderung, wie könnte es anders sein, mit Schlägel und Eisen markiert. Beginn und Ende der Tour ist die Ruhr-Universität. Auf circa 15 Kilometern führt die Route vorbei an ehemaligen Stollen und alten Zechen und verbindet Industriekultur und Natur miteinander.

Um einiges anspruchsvoller ist die vierte Etappe der Georoute Ruhr. Auf ihren insgesamt 128 Kilometern führt die Georoute Ruhr von Mülheim quer durchs Ruhrgebiet bis nach Schwerte. Beschildert ist der Weg mit einem weißen Doppelbalken. Die vierte Etappe führt auf 24 Kilometern und sehr abwechslungsreichen Wegen vom Bahnhof Dahlhausen bis nach Witten. Das Höhenprofil der Strecke hat es jedoch in sich und ist damit eher etwas für geübte Wanderer. Ob zu Fuß oder per Rad – für die Planung der nächsten Entdeckungstouren sind unter anderem das Kartenset des radrevier.ruhr und die Freizeitkarte Radfahren und Wandern in der Bochum Touristinfo oder online unter wirsindbochum.de erhältlich.

Text: Lea Hansen

Radrevier Ruhr

Mit dem Rad durchs Ruhrgebiet

www.radrevier.ruhr

Bochum per Rad Auf neuen Wegen quer durch die Stadt

Fahrradfreundlich: Ein neues Wegenetz auf ehemaligen Trassen, Fahrradverleihe, kostenfreie Ladestationen für E-Bikes und jede Menge Radwege machen Bochum beliebt bei Radfahrern.

  • Ersteller:

    Dateiname: