Bei „Made by you“ gibt es sogar Junggesellinnen-Abschiede

Superhelden aus Keramik Bei „Made by you“ gibt es sogar Junggesellinnen-Abschiede

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als Zeit mit sich und lieben Menschen zu verbringen. Und sie zu passenden Anlässen mit individuellen Geschenken zu beglücken. All das ist bei Ann-Katrin Meyer-Wieland möglich. Sie ist Inhaberin von „Made by you – Keramik selbst bemalen“.

Der Name ihres Geschäfts verrät schon, worum es geht. „Keramik selbst bemalen. Und glücklich und zufrieden sein.“ Zunächst sucht man sich einen Keramik-Rohling aus. Dabei gibt es kaum etwas, das es nicht gibt: Becher, Teller, Tassen, Schüsseln, Vasen, Butterdosen, Salzstreuer, Fliesen, kleine Figuren, Spardosen, „die nicht zerschlagen werden müssen, weil sie unten einen Pömpel haben“, und noch viele andere mehr. Dann wird der Rohling ganz individuell bemalt. Entweder daheim oder zu den Öffnungszeiten in Ann-Katrin Meyer-Wielands Laden.

„Jeder malt schon alleine. Aber wer eine Hilfestellung benötigt, bekommt diese natürlich.“ Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt sind immer Superhelden, Game of Thrones, Finger-, Hand- und Fußabdrücke von Kindern und Weltkarten. „Es geht alles.“ Wenn das Werk fertig ist, wird es glasiert und gebrannt. Ein paar Tage später kann es abgeholt werden. Zwischen 6,30 Euro und 45 Euro kostet der kreative Spaß, abhängig von der Größe und der Form. Im Preis inbegriffen sind der Rohling, die Farben, die Glasur und der Brand.

Samstags ist es ratsam, sich ein Plätzchen zu reservieren, weil der Andrang dann größer ist. Ansonsten kann man zu den Öffnungszeiten einfach reinkommen, wenn man Zeit und Lust hat. Und Muße.

Akordeon

Die Idee dazu hatte Ann-Katrin Meyer-Wieland 2003 aus einem Australien-Urlaub mitgebracht. Genauso wie in Amerika und England ist die kreative Freizeit- und Geschenkgestaltung dort sehr verbreitet. Da hatte sie gedacht: „Genau das ist es, das mache ich jetzt. Eigentlich bin ich Physiotherapeutin.“ Ann-Katrin Meyer-Wieland freut sich, wenn Sie sieht, das neben Kindergeburtstagen auch Studierende und erwachsene Töchter mit ihren Müttern kommen, um einfach etwas Zeit miteinander zu verbringen. „Sie sitzen zusammen, unterhalten sich und machen etwas Schönes und freuen sich. Und hinterher freuen sie sich noch mehr, wenn die bemalte Keramik gebrannt noch viel schöner aussieht.“ Nicht selten kommt die Mutter dann später selbst auch mit einer Freundin vorbei. Sehr beliebt sind auch Junggesellinnenabschiede. „Die Frauen machen das sehr gerne. Die können zusammensitzen, etwas quatschen und ein Sektchen trinken. Diese Idee findet vor allem in den Sommermonaten viele Freunde.“

Wer Selbstgetöpfertes hat, kann es auch bei „Made by you“ brennen lassen. Zurzeit hat sie einen ganzen Korb voller Engel im Regal stehen. Gefertigt von einem 80-Jährigen, der im Herbst Diamantene Hochzeit mit seiner Frau feiert. Er hat sich zum Ziel gesetzt, jedem Gast, der kommt, einen getöpferten Engel mit auf den Weg zu geben.

Ab September ist Ann-Katrin Meyer-Wieland mit ihrem Lädchen in der Hunscheidtstraße 74 zu finden. „Das ist ganz klein und gemütlich. In der Regel haben die Leute, die herkommen und Keramik bemalen, keine Berührungsängste, sich zu anderen dazuzusetzen.“

Sven Berger

Dieser Artikel ist in der BOMA-Ausgabe Juli/August 2019 erschienen.

Made by You

Universitätsstraße 71
44789 Bochum
T 0173 6331943

www.madebyyou-bochum.de

Schauspielhaus Theater mit Geschichte

Bereits 1915 eröffnet, ist das Schauspielhaus Bochum heute dank seiner legendären Intendanten und Schauspieler eine der renommiertesten Bühnen Deutschlands.

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Ehrenfeld_Made_by_you.jpg

  • Ersteller: Yuriy Ogarkov

    Dateiname: Ehrenfeld_Schauspielhaus_junges-Publikum.jpg

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Ehrenfeld_Made_by_you_Keramik.jpg

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Ehrenfeld_Made_by_you.jpg

  • Ersteller: Sebastian Humbek

    Dateiname: Bermuda3Eck_Bochum_Total_Mark_Foster.jpg