Zu Besuch beim Teddydoktor in Wattenscheid

Söckchen und Karo Zu Besuch beim Teddydoktor in Wattenscheid

Ein Teddy gehört oder gehörte bestimmt einmal zu jedem von uns. Ob klein oder groß, zum Kuscheln oder nur Anschauen. Ein Geschenk zur Geburt, eine Aufmerksamkeit der ersten großen Liebe oder das erste gekaufte Spielzeug vom eigenen Taschengeld. Im Laden TeddyManien von Marianne Reinhardt lassen sich etwa 250 Teddys bestaunen – allesamt selbst entworfen und handgefertigt.

In TeddyManien ist der Besucher umgeben von Teddybären: große und kleine, krause und glatte, bunte und braune, fertig sitzend im Regal oder gerade in der Mache. Seit 1999 betreibt Marianne Reinhardt ihren Laden in der Wattenscheider Innenstadt. Die gelernte Entwurfszeichnerin aus Göttingen ist im Designbereich groß geworden – und hat sich ganz den Teddybären verschrieben. Sie entwirft und fertigt alle Teddys selbst, hat schon Kurse gegeben und repariert und restauriert in ihrem Geschäft. „Alles was plüschig ist, darf zu mir in die Reparatur kommen“, umschreibt Marianne Reinhardt die Vielfältigkeit von TeddyManien.

„Wenn ich mich an die Herstellung eines neuen Bären begebe, brauche ich circa acht Stunden – es wird alles mit der Hand gemacht: gezeichnet, geschnitten, gefüllt und genäht.“ Für ihren ersten Teddy hatte sie natürlich länger gebraucht; das war vor etwa fünfundzwanzig Jahren bei der Familienbildungsstätte in Wattenscheid. Heutzutage lassen sich an die 200 verschiedene Felle in ihrem Geschäft bestaunen: Kunstfell, Baumwolle, Mohair- und Alpakafelle stapeln sich in der Werkstatt im Hinterzimmer. Es liegen Augen für die Bären, Gelenke und Schnittmuster für die Herstellung bereit. Der größte Teddybär ist Rüdiger: er ist 1,50 Meter groß und wiegt stolze 18 Kilogramm. Der kleinste ist Reinhard, der Mini – mit gerade einmal sieben Zentimetern kann er bequem in jeder Handfläche Platz nehmen.

weiter lesen

Zum Schluss werden alle Bären mit eigenem Etikett und einem Namen versehen. Kurt, Söckchen, Großer Onkel und Karo werden dann im Regal platziert und warten auf einen teddybegeisterten Käufer. Marianne Reinhardt hat mittlerweile schon etwa 500 Teddybären entworfen und hergestellt – trotzdem fällt ihr der Verkauf jedes Bären noch schwer.

Jacqueline Skvorc

Dieser Artikel ist in der BOMA-Ausgabe März 2016 erschienen.

TeddyManien

Hagenstraße 9
44866 Bochum-Wattenscheid
T 02327 919222

www.teddymanien.de 

Erlebnisse des guten Geschmacks Die Wattenscheider Innenstadt bietet seinen Besuchern nicht nur einen Doktor für Teddys, sondern auch einen der besten Burgerläden der Stadt: Baseburger.

  • Ersteller:

    Dateiname: