Party on Ice

Party on Ice EisSalon Ruhr in der Jahrhunderthalle: Alles außer Standard

In diesem Dezember kehrt die Eiszeit nach Bochum zurück. Als EisSalon Ruhr verwandelt sie die ehemalige Gaskraftzentrale in eine Eisfabrik und überzieht auf einer Fläche von 1.350 Quadratmetern den Boden der Jahrhunderthalle mit einer zentimeterdicken Eisschicht.

„Man kann ein Projekt in dieser Dimension nur dann vernünftig machen, wenn alle sagen: Das wollen wir, da haben wir richtig Spaß dran“, sagt Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH. „Und gleichzeitig haben wir auch einen Oberbürgermeister, der das Thema richtig toll findet“, also eine Indoor-Eislaufbahn in einem industriekulturellen Ambiente. Das gäbe es so sonst deutschlandweit wohl nicht ein zweites Mal.

So einmalig der Rahmen für eine Eislaufbahn ist, so ungewöhnlich die Idee, einer zur Weihnachtszeit stattfindenden Wintersportveranstaltung kein weihnachtliches Ambiente zu verpassen. „Wir machen ganz bewusst keine Weihnachtsheimeligkeit. Wenn ich Weihnachten erleben möchte, dann gehe ich auf den Bochumer Weihnachtsmarkt. Da habe ich richtig Weihnachten. Mit Glühwein und allem, was dazugehört.“ Der EisSalon Ruhr ist als Alternative und Ergänzung zum Weihnachtsangebot in Bochum gedacht. Und zu den Eislaufbahnen in den Nachbarstädten.

Wir sind keine Freunde von den klassischen lokalen Grenzen. Wir haben alle gemeinsam den Auftrag, das Ruhrgebiet nach vorne zu bringen.

weiter lesen

Keine Grenzen haben auch die Ideen von Andreas Kuchajda und seinem Team für die Bespielung der Eisfläche und das Umfeld, die für die nächsten fünf Jahre reichen: Eisstockschießen, Hockeyturniere, After-Work-Partys, eine Eistreff-Revival-Party, Betriebsfeiern und Schulbesuche. Um nur einige zu nennen. Das gilt nicht nur für das Programm und die Gastronomie, sondern auch für das Ambiente, das klar von der Optik der Jahrhunderthalle geprägt sein wird. „Wie wir die Eislaufbahn aufbauen, das wird nicht Standard sein“, verspricht Kuchajda. Mit den Erfahrungen aus dem Bühnenbau könne er mit seinem Team ganz anders arbeiten als es sonst bei einer klassischen Eislaufbahn möglich wäre. Und mit der hauseigenen Tonanlage, mit der auch die Ruhrtriennale betreut wird, wird das Eislaufvergnügen sicherlich auch eines für die Ohren werden.

Trotz seiner beruflich bedingten Erfahrungen mit Eis wird der 1. EisSalon Ruhr auch für Andreas Kuchajda ein Lernprozess werden. „Gewisse physikalische Grundgegebenheiten gibt es eben, die können auch wir nicht überwinden.“ Gemeint sind das leichte Gefälle der Jahrhunderthalle und das Abtauverhalten des Eises, das nicht zu unterschätzen ist, da der Terminplan recht knapp ist. „Bei voll ausgelasteten Häusern muss man gucken, was bekommt man wo eigentlich noch unter.“

Schon jetzt ist abzusehen, dass der EisSalon Ruhr von jungen Leuten gerne als Möglichkeit wahrgenommen werden wird, um sich ganz unverfänglich kennenzulernen. Und die ältere Generation wird sich gerne an den berühmten Bochumer Eistreff erinnern, wo sich die Jugend damals näher kam.

Sven Berger

Dieser Artikel ist in der BOMA-Ausgabe Dezember 2016 erschienen.

EisSalon Ruhr

in der Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum

www.facebook.com/eissalonruhr 
www.jahrhunderthalle-bochum.de 

Nächste Veranstaltung: 13. Dezember 2019 bis 12. Januar 2020

  • Ersteller: Bochumer Veranstaltungs-GmbH

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_eissalon_2017.jpg

  • Ersteller: Frank Rogner

    Dateiname: Westpark_Orte_Jahrhunderthalle_Aussenansicht_01.jpg

  • Ersteller: Christian Rocketchris Glatthor

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_Urbanatix_02.jpg

  • Ersteller: Stadt Bochum, Lutz Leitmann

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_Historischer_Jahrmarkt_05.jpg

  • Ersteller: Lutz Leitmann

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_Bochum_EisSalon_Ruhr_3.jpg

  • Ersteller: Lutz Leitmann

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_Bochum_EisSalon_Ruhr_2.jpg

  • Ersteller: Lutz Leitmann

    Dateiname: Westpark_Jahrhunderthalle_Bochum_EisSalon_Ruhr_1.jpg

  • Ersteller: Bochum Marketing GmbH, Sebastian Humbek

    Dateiname: Bermuda3Eck_Bochum_Total_Mark_Forster.jpg