Golfen mit Scheiben

Golfen mit Scheiben Erste Discgolf-Anlage in Bochum eingeweiht

Wer will, kann ab sofort umsonst und draußen die junge Sportart Discgolf – eine Kombination aus Golf und Frisbee – im Volkspark Langendreer ausprobieren. Es wird nach ähnlichen Regeln wie beim Golf gespielt. Ziel ist, an jeder Bahn mit einer Scheibe von einer festgelegten Abwurfstelle mit möglichst wenigen Würfen in einen Fangkorb zu treffen. Eine Bahn ist beendet, wenn die Scheibe im Fangkorb liegen bleibt. Der Spieler mit den wenigsten Würfen auf allen Bahnen ist der Gewinner.

Der neue Discgolf-Parcours im Volkspark Langendreer besteht aus zehn Bahnen mit fünf Körben, die im Boden fest verankert sind. Die Anlage ist frei zugänglich, kostenlos und ohne Vorkenntnisse nutzbar. Als wichtige Grundregel gilt jedoch: Jeder Spieler sollte Rücksicht auf andere Parkbesucher und Tiere nehmen. Es darf nur geworfen werden, wenn die Spielbahn frei ist.

Für die Anlage eingesetzt hat sich die Discgolf-Abteilung des L.F.C. Laer 06 e. V., allen voran Dennis Burstyn. Kennengelernt hat er die Sportart in seinem Urlaub im Ostseebad Kellenhusen, wo es einer der größten zusammenhängenden Discgolf-Anlagen Deutschlands gibt: „Meine Frau und ich waren direkt hin und weg von der Sportart. Wir genießen es, stundenlang mit Freunden oder der Familie an der frischen Luft zu sein.“ Mit den Discgolf-Scheiben im Gepäck ging es zurück nach Bochum und Burstyn gründete beim Traditionsverein L.F.C. Laer 06 e. V. eine eigene Discgolf-Abteilung. Die ersten zwei Jahre wurde auf dem Fußballplatz des Vereins und auf Anlagen in der Umgebung gespielt.

Meine Frau und ich waren direkt hin und weg von der Sportart.

Akordeon

Doch Dennis Burstyn träumte von einem Parcours in Bochum. „Der Volkspark bot die optimalen Voraussetzungen, weil es viele natürliche Hindernisse gibt“, erklärt Burstyn. Es wurden Gespräche mit der Stadt geführt, und die Idee fand Anklang. „Discgolf ist ein niedrigschwelliger Freizeitsport, und die Anlage kann unentgeltlich genutzt werden“, sagt Jana Neumann vom Referat für Sport und Bewegung. Errichtet wurde die Anlage in Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Grünflächenamt und dem Stadtplanungsamt.

Um dem Parcours auch für Wettkämpfe nutzen zu können, haben die Stadt Bochum und der Verein die Anlage so konzipiert, dass sie sich auf insgesamt zwölf Bahnen erweitern lässt. „Nach einem Jahr setzen wird uns wieder zusammen und schauen, wie das neue Angebot angenommen wurde“, erklärt Jana Neumann.

Dennis Burstyn und seine Vereinskollegen trainieren zwischen Frühling und Herbst immer ab 18 Uhr im Volkspark Langendreer. Ab November weicht der Verein auf eine Turnhalle aus. Bei gutem Wetter treffen sich die Spieler aber auch am Wochenende, um ein paar Scheiben zu werfen. Interessierte können jederzeit gerne zuschauen oder zum Schnuppern vorbeikommen.

Charlotte Kreckel

Dieser Artikel ist in der BOMA-Ausgabe November 2019 erschienen.

Kontakt & Adresse

DiscGolf im L.F.C. Laer 1906 e. V.
info(at)discgolf-bochum.de
www.discgolf-bochum.de

Volkspark Langendreer
Alte Bahnhofstraße 114 E
44892 Bochum
Google Maps

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Langendreer_Discgolf_Spielerin.jpg

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Langendreer_Discgolf_Wurf.jpg

  • Ersteller: Andreas Molatta

    Dateiname: Langendreer_Discgolf_Wurf.jpg

  • Ersteller: Bochum Marketing GmbH, Sebastian Humbek

    Dateiname: Bermuda3Eck_Bochum_Total_Mark_Forster.jpg