Marktportrait Renate Lang

Markt ist Familie Köstlicher Käse und kleine Pläusche bei Renate Lang

Renate Lang ist eine echte Institution auf dem Wochenmarkt. Seit 1982 versorgt sie ihre Kunden mit köstlichem Käse. Mit dazu gibt es kostenlos noch einen netten Plausch, denn Lang gehört bei vielen fast schon zur Familie. Auch das ist Markt. „90 Prozent der Leute, die hier etwas kaufen, werden zu Stammkunden. Einige kenne ich schon ewig und habe sie mit aufwachsen gesehen. Da haben sich viele Freundschaften entwickelt“, berichtet Lang.

Die ersten Berührungspunkte mit dem Markt hatte Lang mit Anfang 30. Früh war sie zweifache Mutter geworden, suchte nach einer neuen Beschäftigung und fand sie auf dem Wochenmarkt. Als ein Nachfolger für den Betrieb eines Käsestandes gesucht wurde, wagte die gebürtige Sauerländerin den Schritt in die Selbstständigkeit. Heute, mit 69 Jahren, denkt die Rentnerin noch lange nicht ans Aufhören, auch wenn sie die Anzahl ihrer Markttage etwas heruntergefahren hat. Bis heute stemmt sie den Verkauf in ihrem Wagen fast ganz alleine, immer dienstags und freitags steht sie auf dem Wochenmarkt in Langendreer – und samstags in Werne zusammen mit ihrem Mann Manfred. „Ich brauche das, es gehört zu meinem Leben dazu. Vor allem die Nähe zu den Kunden macht es für mich aus. Auf dem Markt herrscht eine ganz andere Atmosphäre als in Geschäften. Hier kann man auch mal ein Quätschchen halten“, erzählt Lang.

Ich brauche das, es gehört zu meinem Leben dazu. Vor allem die Nähe zu den Kunden macht es für mich aus.

weiter lesen

Die Kunden kommen aber natürlich nicht nur wegen der netten Verkäuferin, sondern auch wegen der Waren. Lang bietet ein abwechslungsreiches Sortiment. Der Bestseller ist der Gouda von Beemster, aber auch viele andere Sorten finden sich in der stets mit Liebe dekorierten Auslage. Zum Beispiel preisgekrönter Bergkäse oder Spezialitäten wie Wildblumenkäse. Dabei setzt sie auf Qualität: „Ich habefrüher auch mal günstigere Waren gekauft, aber da habe ich sofort negativeRückmeldungen bekommen. Meine Kunden wollen Qualität, die sie woanders nicht bekommen.“ Neben Käse hat Lang auch allerlei Milchprodukte aus dem Berchtesgardener Land im Angebot, etwa Topfen, Joghurt, Buttermilch, Schmand und lose Butter. Der Verkauf und die Beratung fallen Lang leicht, denn die 69-Jährige liebt Käse und ist eine absolute Fachfrau. Und auch nach fast 40 Jahren hinter der Käsetheke isst sie immer noch selber gerne ihre Produkte: „Zum Frühstück gibt’s bei mir Gouda, und abends esse ich gerne diverse Käsesorten mit frischem Obst.“

  • Ersteller:

    Dateiname: