Entdecken

Kunst im öffentlichen Raum

In Bochum gibt es viele Kunstwerke im öffentlichen Raum. Manche sind bekannt, andere werden nicht also solche erkannt, auch wenn sie von weltbekannten Künstlern stammen.

Neben der hier vorgestellten Auswahl und vielen anderen Werken im öffentlichen Raum gibt es in Bochum weitere Möglichkeiten, gratis Kunst anzusehen. Die Kunstsammlungen der Ruhr-Universität stehen Interessierten offen und auch ein Rundgang durch die weiteren Gebäude lohnt sich. Der Eintritt zur Dauerausstellung der Situation Kunst (Für Max Imdahl) ist ebenso frei wie der zum Haus Kemnade. Das Kunstmuseum lädt an jedem ersten Mittwoch im Monat zu einem kostenlosen Besuch ein.

Weitere Informationen zu Kunst im öffentlichen Raum gibt es unter anderem bei Welt der Form und Artibeau.

Richard Serra

100 Tonnen schwer und 12 Meter hoch sind die vier trapezförmigen Platten aus Cortenstahl, aus denen das Terminal besteht. mehr...

KunstLichtTore

Im Rahmen der Veranstaltung „Stadtbeleuchtung als Gesamtkonzept im Rahmen der Stadtentwicklung“ des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport in NRW wurde der Wettbewerb für „künstlerisch orientierte Lichtprojekte im öffentlichen Raum“ gestartet. mehr...

Artur Cremer und Günter Bolesta

Das Bergbaudenkmal erinnert an die Zeche Centrum in Wattenscheid, die1863 den Betrieb aufnahm. mehr...

Heinrich Brockmeier

Die Stahlplastik Gemeinsam ist genauer gesagt eine Skulpturengruppe aus 16 Teilen. mehr...

Abraham David Christian

Die zweiteilige Stahlskulptur ohne Titel entstand beim „1. Bochumer Symposium Stadt und Bildhauerei“ 1979/80 und wurde anschließend Am Thie aufgestellt.
mehr...

Jacques Charles Delahaye

Das Bronzerelief La Bataille entstand 1961 und zeigt Reiter und Pferde in einer Schlacht.
mehr...

Friedrich Gräsel

Sieben Stahlstelen, zwischen 1,80 und 3,30 m hoch, stellen die Auseinandersetzung Friedrich Gräsels mit der DIN 1511 (Formschräge für Gießerei-Modelleinrichtungen) dar. mehr...
Kunstsammlung der Ruhr Universität Bochum

Mischa Kuball

Zwei große Neonschriftzüge beleuchten ein Gebäude der Ruhr-Universität Bochum seit 2003, beziehungsweise 2005. Die Typografie ist schlicht, alle Buchstaben sind gleich groß und es gibt keine Leerzeichen zwischen den Wörtern. mehr...

François Morellet

Die Betonskulptur Concrete Erection besteht aus insgesamt vier Teilen, allesamt Winkel, die eine Wegkreuzung begrenzen. mehr...

Wandbild Weltbaustellen NRW

Das Wandbild dreier Maler aus Kuba und dem Ruhrgebiet regt zur Beschäftigung mit den UN-Zielen nachhaltiger Entwicklung an. mehr...

Mural Global

Das Wandbild für das Projekt Mural Global wurde von fünf Künstlern aus Deutschland und Kuba auf einer Fläche von 450 Quadratmetern gestaltet. mehr...
Schlosspark Weitmar, Bochum

David Rabinowitch

Über mehrere Jahre arbeitete Rabinowitch an geometrischen Skulpturen unter dem Namen Metrical Construction, von denen zwei in Bochum zu sehen sind.
mehr...
Kunstwerk Weltkarten von Norbert Radermacher

Norbert Radermacher

Tagsüber fallen die beiden versteckten Weltkarten kaum auf. Nachts werden sie von einer Straßenlaterne angestrahlt, wollen aber entdeckt werden. mehr...

Erich Reusch

Die Gestaltung des Platzes zwischen dem Rathaus und dem Bildungs- und Verwaltungszentrum im Jahr 1983 ist ein Werk von Erich Reusch. mehr...
Die kulptur Two Open Rectangles Excentric Triangular Section, Variation VII von George Rickey

George Rickey

Auf dem Forumsplatz der Ruhr-Universität steht die kinetische Skulptur Two Open Rectangles Excentric Triangular Section, Variation VII aus dem Jahr 1977. mehr...

Ulrich Rückriem

Direkt vor dem Eingang des Kunstmuseums ragt die sechs Meter hohe Skulptur Granit Bleu de Vire, Geschnitten in den Himmel und einen weiteren Meter in die Erde. mehr...

Roman Signer

Die einzelnen Teile der „Atmenden Säule“ nehmen insgesamt rund die Hälfte der Fläche des Carl-Ossietzky-Platzes ein. mehr...

Giuseppe Spagnulo

La Grande Ruota Ferro Spezzato (Das große Rad) entstand im Jahr 2000, in dem der Künstler ein Quadrat aus einer 80 Zentimeter dicken Eisenscheibe mit einem Durchmesser von über drei Metern schnitt. mehr...

Lee Ufan

Der Titel Relatum with Four Stones and Four Irons gibt an, aus welchen Teilen diese Arbeit aus dem Jahr 1978 besteht. mehr...

Aleš Veselý

Die dreiteilige Collage bekam nachträglich den Titel Iron Report und entstand 1979/1980 im Rahmen des Stahlbildhauersymposiums in Bochum.
mehr...

Ovis Wende

Base Metals II ist eine Skulptur aus Aluminium, Kupfer und Stahl, die 1990 als Auftragswerk der Metallgesellschaft AG für die Hannover Messe entstand. mehr...
Hotline

Für Tickets, Hotels, Stadtführungen oder für allgemeine Informationen

0234 96 30 20

Zum Veranstaltungskalender

Tickets kaufen

Bochum Tourismus ist eine Seite der

Bochum Marketing